S7 kurz vor Baubeginn

Mit dem Abschluss der Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) ist nun der Startschuss für den ersten Teilabschnitt der S7 erfolgt. Die bereits begonnenen Rodungsarbeiten werden weitergeführt.

In der ersten Phase wird die Strecke von der Südautobahn (A2) über Fürstenfeld bis Dobersdorf errichtet. Im zweiten - dem kürzeren Abschnitt - wird dann die Trasse von Dobersdorf bis  Heiligenkreuz (Bez. Jennersdorf) gebaut. Nach Heiligenkreuz wird die S7 an das ungarische  Autobahnnetz angebunden. Die S7 wird rund 30 km lang sein. Nach einem 13-jährigen Planungs- und Behördenverfahren ist der geplante Baubeginn für den Abschnitt West laut Asfinag noch heuer. Der Ostabschnitt wird 2016 folgen.

Für den Verkehr wird die Strasse 2021 freigegeben.